INTERNATIONALES
DJANGO REINHARDT FESTIVAL
AUGSBURG

Es dürfte schwierig werden, noch jünger in die Welt der Musik einzusteigen. Gino, Jahrgang 1983, setzte sich bereits mit drei Jahren hinter sein erstes Schlagzeug und war kaum sechs, als er anfing mit seinem Vater auf beliebten Bällen Rock'n'Roll spielen. Im Alter von 15. Jahren begann er E-Bass zu spielen und wechselte auf Empfehlung seines Cousins ​​Yorgui im ​​Alter von 21 Jahren zum Kontrabass.

Seine musikalischen Einflüsse sind vielfältig: Jaco Pastorius, Chick Corea, Niels-Henning Orsted Pedersen und natürlich der große Django Reinhardt stehen sinnbildlich für die Universalität seiner Botschaft. Mit Dorado Schmitt, Samson und Amati Schmitt, Yorgui und Marcel Loeffler, Pierre Blanchard, Benji Winterstein, Sandro Roy und vielen anderen Musikern der Manouche Szene verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit. Gino ist ein Musiker, der sich bei Plattenprojekten sowohl an der Auswahl des Repertoires als auch und der kollektiven Entwicklung von Arrangements beteiligt. Als gewissenhafter Begleiter versteht er es, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben und für die Begeisterung anderer Musiker am Schlagzeug oder am Kontrabass das Fundament zu legen.

Die Künstler 2022

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Die Künstler 2022

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16